• DCC

Austrian Golf Open – Comeback am Diamond Country Course!

Die Austrian Golf Open sind mit einer Million Euro dotiert! Neun Österreicher sind morgen ab 7:30 Uhr am Start. Der ORF berichtet ab Donnerstag täglich 5 Stunden live auf ORF Sport+.



Die Die Austrian Golf Open warten mit dem wohl stärksten Starterfeld seit langer Zeit auf. Der Lokalmatador ist sicherlich Matthias Schwab. International kommen neben dem zweifachen Major-Champion Martin Kaymer aus Deutschland auch ehemalige Atzenbrugg Sieger wie Chris Wood aus England, Ashun Wu aus China und der Niederländer Joost Luiten nach Atzenbrugg.


Weitere Stars sind Nicolas Colsaerts aus Belgien, der Südafrikaner Justin Harding, Kurt Kitayama aus den USA, Lucas Bjerregaard/Dänemark sowie der Engländer Sam Horsfield.


„Ich habe gestern 18 Löcher gespielt. Das war sehr intersessant, denn es hat ein wenig geschneit. Das Wetter sollte zwar ein bisschen besser werden, aber es wird ein Kampf. Ich komme gerne nach Österreich. Ich schätze das gute Essen und es gibt sehr gute Golfplätze.“ Erzählt Martin Kaymer beim virtuellen Pressegespräch „ Mein Spiel ist für das European Tour Level gut und ich habe das Gefühl, dass ich gewinnen kann. Darauf werde ich fokusieren. Ich war gestern überrascht wie gut der Zustand des Platzes ist. Die Grüns sind perfekt. Ich denke schon, dass ich eine Siegeschance habe, ich fühle mich ready. Ich werde mein Bestes geben, kämpfen und Spass haben.“


Lokalmatador Matthias Schwab zeigt sich zuversichtlich „Im Jahr 2010 habe ich hier das erste Mal gespielt, daher kenne ich den Platz sehr gut. Ich komme immer wieder sehr gerne in den Diamond Country Club, weil ich mich hier willkommen fühle. Mit den zwei Top Ten Platzierungen heuer fühlt sich das Spiel sehr gut an. Ich selber fühle mich frisch und die Saison ist jung. Für das zu erwartende Wetter muß man eine gute Balance finden, dass man nicht friert aber trotzdem beweglich bleibt. Vor allem die Hände dürfen nicht kalt sein. Als Vorbereitung werde ich heute am Nachmittag noch 9 Löcher spielen. Meine Strategie ist smart zu spielen und nicht gleich am ersten Tag zu viel zu riskieren.“


Neben Matthias Schwab treten auch vier heimischen Profis bei den Autrian Golf Open an. Lukas Nemecz ist in Österreich die klare Nummer vier. Er spielt bisher eine sehr gute Saison, ist gut drauf und hat schon European Tour Erfahrung. Vergangenes Jahr wurde er in Atzenbrugg 34. Timon Baltl ist einer der jungen Nachwuchs Pros, der eine stetig gute Entwicklung gezeigt hat. Er mußte in der Vergangenheit mit Verletzungen kämpfen, hat diese aber zur Zeit gut im Griff. Alexander Kopp ist ein sehr interessanter Spieler. Er ist ein Spätstarter, der nach einer kurzen Pause erst 2019 Profi wurde und sich aufgrund seiner Leistungen im vergangenen Jahr für die Wildcard qualifiziert hat. Und zu guter Letzt Martin Wiegele, ein ÖGV Urgestein, der schon einen European Tour Sieg auf seinem Konto hat und einige Challenge Tour Siege. Leider hat er immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen.


Zudem freut sich der ÖGV drei Amateuren und ÖGV Kaderspielern eine Wild Card geben zu können. Niklas Regner ist die klare Nummer 1 im Amateur Team. Er hat ein tolles Umfeld, war als Schüler erfolgreicher Skifahrer und hat sich aber für Golf entschieden. Er spielt derzeit auf einem sehr hohen Niveau. Maximilian Lechner ist einer der besten Amateure und ein Lefty. Er hat seit zwei Jahren eine sehr positive Entwicklung hingelegt und in den vergangen 12 Monaten einige tolle Ergebnisse national und international zu verzeichnen. Vor kurzem wurde Lechner bei den spanischen Meisterschaften dritter. Und zuletzt freut sich der ÖGV Christoph Bleier, einer der jungen wilden Longhitter aus Linz , dem Roockie, der durch seine Unbekümmertheit begeistert, eine Wildcard geben zu können. Als neunter Österreicher wird zudem Laurenz Kubin aus der Diamond Nachwuchs Akademie mit einer Wildcard in Atzenbrugg abschlagen.


Die aktuelle Entry List finden Sie unter:

https://www.europeantour.com/european-tour/austrian-golf-open-2021/entry-list


Statement von ÖGV-Präsident Dr. Peter Enzinger:

„Es ist für den gesamten österreichischen Golfsport eine Auszeichnung und Freude, dass es geglückt ist, die European Tour wieder nach Österreich zu holen. Die European Tour vertraut uns, dass wir trotz der enorm kurzen Vorlaufzeit ein erstklassiges Turnier auf die Beine stellen werden – und ganz offen gesprochen – das gesamte „Team“ der Austrian Golf Open hat sich diesen Vertrauensvorschuss über Jahre hinweg hart erarbeitet und auch verdient.


Zum einen ist es eine Auszeichnung und Beweis der Veranstaltungsqualität des Diamond County Club in so kurzer Zeit ein Event in der Größenordnung auf die Beine zu stellen. Diesbezüglich ein großes Dankeschön an Christian Guzy für sein großartiges Engagement. Ich möchte mich aber auch nochmals bei Sportminister Kogler und seinem Sektionschef Trattner bedanken. Ohne deren sofort erhaltenen persönlichen Unterstützung betreffend aller nötigen Genehmigung, hätten wir die verbindliche Zusage Richtung European Tour zeitlich nicht geschafft. So können wir uns jetzt auf ein tolles Turnier, wie auch gerade zu Saisonbeginn unbezahlbare weltweite Werbung für die Golfdestination Österreich freuen. Aus sportlicher Sicht ist es natürlich enorm wichtig, dass wir für unsere österr. Top-Spieler ausreichend Startplätze zur Verfügung stellen können und u.A. auch Matthias Schwab in Atzenbrugg am Start sein wird.“


Der ORF liefert täglich fünf Stunden ab 13:25 Uhr live Bilder in die Wohnzimmer der Golffans. Michael Berger wird von den Experten Niki Zitny und Markus Brier begleitet.


Foto: DCC/pressefotoLackinger